SPES VIVA – „In lebendiger Hoffnung“ – im Sterben nicht allein

Im Sterben allein zu sein, ist eine große Angst vieler Menschen. Der Ambulante SPES VIVA Hospizdienst ist für Betroffene und Zugehörige da. Ehrenamtliche Hospizmitarbeitende sind in der Sterbebegleitung tätig: Sie hören zu, nehmen sich Zeit, übernehmen eine Sitzwache oder sind „einfach“ da: im Krankenhaus, im Pflegeheim oder zuhause. Das kann die Betroffenen entlasten und beruhigen. Auch in der aktuellen Zeit sind Begleitungen möglich! „Danke, dass Sie uns Ihr Vertrauen schenken.“, so Koordinatorin Marion Heitling.

In 2021 startet ein Vorbereitungskurs für neue Ehrenamtliche; mehr dazu an einem Informationsabend am 29.10.2020. „Nur wer gut für sich sorgt, kann gut für andere sorgen“, so Geschäftsführerin Sandra Kötter. So gehören Fortbildungen, kollegialer Austausch und Auszeiten zum Angebot für aktive Ehrenamtliche.

Weitere Informationen unter www.spes-viva.de bzw. unter 05473/29-101